Followers

Freitag, 31. Dezember 2010

Freitags-Füller ... und guten Rutsch!

6a00d8341c709753ef01156f545708970c

1.  Inzwischen habe ich mich damit abgefunden, dass dieses Jahr wahnsinnig schnell zu Ende ging.
2.  Raclette-Essen  ist bei uns Tradition an Silvester.
3.  Die Nachricht des Tages kam von meinem Mann .... "Ich geh noch mal nach Böllern schauen" (oh mein Gott, wie viele denn noch???)   .
4.   Ich muss meine nächste SU-Bestellung aufgeben - so schnell wie möglich.
5.  Heute um Mitternacht stoßen wir mit unseren Freunden auf das Neue Jahr an .
6.  Vorsätze  für's Neue Jahr habe ich genug ;o) .
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Sylvester feiern mit unseren Freunden , morgen habe ich erst mal ausschlafen geplant und Sonntag möchte ich auch noch mal ruhig und kreativ angehen!

Die nächsten beiden Bilder möchte ich Euch - auch wenn Weihnachten schon vorüber ist - nicht vorenthalten
Diese beiden Karten sind von Tina - einmal Weihnachten und einmal Geburtstag.
 Die beiden nächsten Karten sind von Nicole (oben) und die untere von meiner lieben Kollegin und Freundin Sandra.

An dieser Stelle vielen lieben Dank an Euch. Ich hab mich sehr darüber gefreut.

So, meine Lieben, jetzt möchte ich mich für heute verabschieden und wünsche Euch

einen guten Rutsch und alles erdenklich Gute für das Neue Jahr 2011, 
vor allen Dingen Glück und Gesundheit!
Feiert schön - lasst es krachen. Aber passt gut auf Euch auf ;o)

Liebe Grüße
Silke

Donnerstag, 30. Dezember 2010

Kleine Grüße...

Passend zum Beginn der Sale-a-bration Aktion möchte ich Euch heute 2 kleine Projekte zeigen, die ich mit 3 der Stempelsets gefertigt habe.

Eine kleine Grußkarte - vielseitig einsetzbar und gestempelt mit dem Gratis-Set "Sweet Summer". Die Hauptfarben sind olivgrün, himbeerrot und die kleinen Grußkärtchen in weiß.

 Eine weitere Karte - dieses Mal mit dem Set "Gestanzte Grüße".
Die Karte wird mit einem kleinen Klettpunkt zusammengehalten, dass sieht dann geöffnet so aus:
Der kleine Schmetterling ist aus dem Set "Denk an Dich".

Na, habe ich Euch neugierig gemacht? Wie gesagt - einfach bei mir melden :o)

Liebe Grüße
Silke

Start der Sale-a-bration-Aktion!!

Hurra, heute ist es endlich soweit.
Ab heute startet die schönste SU-Zeit - nämlich die Sale-a-bration. Wie schon berichtet, habt ihr die Möglichkeit, ab einem Bestellwert von € 60,-- Euch ein wunderschönes Gratis-Set auszusuchen.

Neugierig geworden? Dann schaut Euch gleich mal den Flyer an.
Einfach seitlich auf das Symbol klicken.

Und wenn ihr etwas schönes gefunden habt, dann würde ich mich freuen, von Euch zu hören.

Also, nichts wie ran :o)

Liebe Grüße
Silke

Montag, 27. Dezember 2010

Sale-a-bration

Hallo ihr Lieben,

habt ihr die Feiertage gut überstanden? Und das alles "ganz in weiß"? Wir hatten Heilig Abend Besuch von der Familie und alle kamen - trotz der Schneemengen - gut bei uns an und es war ein sehr schöner Abend.

Wie alle Jahre steht nun die neue Sale-a-bration-Aktion vor der Tür. Ab 30. Dezember könnt ihr, ab einem Bestellwert von € 60,--, ein kostenloses Set dazu erhalten; ab einem Wert von € 120,-- dann zwei u.s.w.

Veranstalte einen Workshop innerhalb der Aktion und Du erhälst bei einem Umsatz von € 450,-- zusätzlich zu der Gastgeberinnen-Prämie ein Stempelset gratis.

Habt ihr Interesse an einem Flyer? Dann meldet euch bei mir per E-Mail und ich schicke euch gerne einen zu.

Liebe Grüße
Silke

Freitag, 24. Dezember 2010

Frohe Weihnachten

Wie versprochen zeige ich Euch heute noch, welche Liköre ich "gezaubert" habe:


Es sind natürlich ein paar Flaschen mehr geworden - und für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Pünktlich zum Fest - und wie vorher gesagt - hat es angefangen bei uns zu schneien. Genau das, was man sich eigentlich immer wünscht. Weiße Weihnachten.

Mit dem nachfolgenden Spruch verabschiede ich mich in die Weihnachtspause - zwischen den Jahren hört ihr auf alle Fälle noch etwas von mir. EUCH UND EUREN FAMILIEN WÜNSCHE ICH VON HERZEN EIN FROHES UND BESINNLICHES WEIHNACHTSFEST.

Ein Engel ist jemand, den Gott dir ins Leben schickt, unerwartet und unverdient, damit er dir, wenn es ganz dunkel ist, ein paar Sterne anzündet. So einen unerwarteten Engel wünsche ich dir, mir und uns allen!
- Unbekannt -   


Mittwoch, 22. Dezember 2010

Weihnachts- und Geburtstagsgruß

Heute nichts Kreatives von mir (leider), dafür zeige ich euch wunderschöne Karten, die mich auf dem Postweg erreicht haben.

Zuerst mal was Weihnachtliches von Angelina (links) und Michaela (rechts).


und dies waren die Geburtstagsgrüße von Angelina (links) und meiner liebsten Kollegin Sandra (rechts)


An dieser Stelle vielen lieben Dank dafür. Ich habe mich über die Karten sehr gefreut.
So, jetzt mach ich mich noch an die letzten Sachen für Weihnachten dran. Habe vorhin schon den ersten selbstgemachten Likör (Apfel-Zimt - was lecker...) abgefüllt, aber es stehen noch 3 leere Fläschchen, die befüllt werden möchten. Nur mit was.....das Ergebnis zeige ich euch auf alle Fälle noch.
Ich wünsche euch einen schönen Abend.

Liebe Grüße

Sonntag, 19. Dezember 2010

4. Advent

Ich wünsche euch einen wunderschönen 4. Advent

und schicke Euch allen mit dem Weihnachtslied von


viele liebe Adventsgrüße

Und nicht vergessen, heute wird wieder ein Türchen bei unserem Stempeladvent geöffnet.

Freitag, 17. Dezember 2010

Geschenke

verpacke ich dieses Jahr ganz unterschiedlich. Die Geschenke für meine liebe Oma sind dann so verpackt:

Das obere Bild zeigt eine CD-Verpackung, in der Karte habe ich einen Gutschein versteckt. Verwendet habe ich das Designer-Papier von SU, das wirklich vielseitig einsetzbar ist.
Ich hoffe, es wird ihr gefallen.

Verwendetes Material:
Papier: olivgrün, chili, vanille pur
Stempelfarbe: olivgrün
Designerpapier: Frohe Weihnachten
Stempelset: Es weihnachtet sehr
Band in olivgrün von SU
Sternenstanze

Freitags-Füller

6a00d8341c709753ef01156f545708970c

1.  Röhre in Stiefeln   steht mir nicht .
2.   Weihnachtsplätzchen und Nüsse stehen derzeit auf dem Tisch.
3.  Wenn ich 3 Tage eingeschneit wäre würde ich es mir mit meiner Familie gemütlich machen und die Zeit genießen .
4.  Die neue Weihnachts-CD der Gruppe "Skye"  ist mein Favorit bei Weihnachtsmusik.
5.  Nur noch eine Woche bis Weihnachten - es ist verrückt, wie schnell die Zeit vergeht .
6.  Ich habe genug von der ganzen Vorweihnachtshektik und freue mich jetzt auf ein paar ruhige Tage.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf gemütlich machen auf der Couch (Hape kommt im Fernsehen... wie schön) , morgen habe ich Kino und Weihnachtsmarkt geplant und Sonntag möchte ich Geburtstagsvorbereitungen treffen und mit unserem Chor das 4. Adventstor öffnen.

 Ich wünsche euch noch einen schönen Tag und hoffe, ihr seid nicht eingeschneit.
Und vergesst nicht unseren Stempeladvent - heute wartet wieder eine schöne Überraschung auf euch.

Mittwoch, 15. Dezember 2010

Weihnachtliche Geburtstagskarte

Hallo ihr Lieben,

heute endlich mal wieder etwas Kreatives. Zwischen all den Dingen, die noch so zu erledigen sind (wie meistens bei mir auf den letzten Drücker - unter Druck geht vieles besser....) habe ich heute noch eine Geburtstagskarte für unseren Neffen gewerkelt. Der "Kleine" wird morgen stolze 16 Jahre alt.
Und da entstand dann diese Karte


Schlicht, aber Jungs steh'n ja eh nicht so auf Schnick-Schnack.

Verwendete Materialien:
Papier: savanne, vanille pur und espresso
Stempelfarbe: espresso
Stempel: Jumbo-Rad Classic Stars
Sternstanze, Leinenfaden

Sonntag, 12. Dezember 2010

Zum 3. Advent

Bei unserem Stempeladvent gibt es heute eine tolle Anleitung von Susanne. Reinschauen lohnt sich auf alle Fälle.

Mit der nachfolgenden Geschichte wünsche ich Euch allen einen schönen und besinnlichen 3.Advent.

Gibt es ein Christkind?


Die achtjährige Virginia aus New York schrieb vor langer Zeit an die "SUN" einen Brief:
Ich bin acht Jahre alt. Einige von meinen Freunden sagen, es gibt kein Christkind. Papa sagt, was in der SUN steht, ist immer wahr. Bitte sagen Sie mir - gibt es ein Christkind?
Virginia O' Hanlon

Liebe Virginia,
Deine kleinen Freunde haben nicht recht. Sie glauben nur, was sie sehen; sie glauben, dass es nicht geben kann, was sie mit ihrem kleinen Geist nicht erfassen können. Aller Menschengeist ist klein, ob er nun einem Erwachsenen gehört oder einem Kind. Im Weltall verliert es sich wie ein Insekt. Solcher Ameisenverstand reicht nicht aus, die ganze Wahrheit zu begreifen. Ja, Virginia, es gibt ein Christkind. Es gibt es so gewiss wie die Liebe und die Großherzigkeit und die Treue. Weil es all das gibt, kann unser Leben schön und heiter sein. Wie dunkel wäre die Welt, wenn es kein Christkind gäbe! Es gäbe dann auch keine Virginia, keinen Glauben, keine Poesie - gar nichts, was das Leben erst erträglich macht. Ein Flackergeist an sichtbarem Schönen bliebe übrig. Aber das Licht der Kindheit, das die Welt ausstrahlt, müsste verlöschen. Es gibt ein Christkind. Sonst könntest Du auch den Märchen nicht glauben. Gewiss könntest Du Deinen Papa bitten, er solle am Heiligen Abend Leute ausschicken, das Christkind zu fangen. Und keiner von ihnen bekäme das Christkind zu Gesicht - was würde das beweisen? Kein Mensch sieht es einfach so. Das beweist gar nichts. Die wichtigsten Dinge bleiben meistens unsichtbar. Die Elfen zum Beispiel, wenn sie auf Mondwiesen tanzen. Trotzdem gibt es sie. All die Wunder zu denken - geschweige denn, sie zu sehen -, das vermag nicht der Klügste auf der Welt. Was Du auch siehst, Du siehst nie alles. Du kannst ein Kaleidoskop aufbrechen und nach den schönen Farbfiguren suchen. Du wirst einige bunte Scherben finden, nichts weiter. Warum? Weil es einen Schleier gibt, den nicht einmal alle Gewalt auf der Erde zerreißen kann. Nur Glaube und Poesie und Liebe können ihn lüften. Dann wird die Schönheit und Herrlichkeit dahinter auf einmal zu erkennen sein. "Ist das denn auch wahr?" kannst Du fragen. Virginia, nichts auf der ganzen Welt ist wahrer und beständiger. Das Christkind lebt, und ewig wird es leben. Sogar in zehnmal zehntausend Jahren wird es da sein, um Kinder wie Dich und jedes offene Herz mit Freude zu erfüllen.
Frohe Weihnacht, Virginia.

Freitag, 10. Dezember 2010

Freitags-Füller

6a00d8341c709753ef01156f545708970c

1.  Im Allgemeinen  ist mir noch nicht so ganz nach Weihnachten .
2.  Ich habe schon fast alle  Weihnachtsgeschenke in diesem Jahr.
3. Bei diesem Wetter brauche ich jeden Tag  eine kleine Aufheiterung gegen trübe Gedanken .
4. Eine verpackte Lupe unter dem Christbaum, das erinnert mich sehr an Weihnachten in meiner Kindheit
5.   Mein Auto ist noch ziemlich neu.
6.    Dieses Jahr verging mal wieder zu schnell !
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Kuchen backen und hoffentlich mal wieder Zeit für den Bastelkeller , morgen habe ich eine Weihnachtsfeier geplant und Sonntag möchte ich etwas rumlümmeln und später auf ein Adventskonzert gehen !

An dieser Stelle wieder vielen Dank an Barbara von Scrap-Impulse.

Zu Punkt 4 möchte ich euch eine kleine Anekdote erzählen....
Ich war noch ein kleines Mädchen und hatte damals lange überlegt, was ich meinem heißgeliebtem Opa zu Weihnachten schenken könnte. Es sollte ja was sein, was kein Geld kostet und von Herzen kam. Also etwas überlegt und da fiel mir ein, dass er in seiner Schublade eine kleine Lupe hatte, die er des öfteren brauchte. Also, schnell an die Schublade, Lupe raus und hübsch eingepackt und versteckt, damit er sie ja auch nicht findet. Aber er suchte ..... und wie. Kreuz und quer durch's Haus, wo denn seine Lupe sei, die brauche er ganz dringend. Ich habe aber wacker durchgehalten und pünktlich zu Heilig Abend hielt er sie in seinen Händen .... und hat sich so sehr gefreut. Das ist eine schöne Kindheitserinnerung.

Habt noch einen schönen Tag

Montag, 6. Dezember 2010

Wart ihr auch alle brav?

Jetzt ist schon wieder ein Tag so schnell zu Ende gegangen. Endlos mit Schneeregen, später dicken Schneeflocken und heute am Abend - dem Nikolaus. War er auch bei Euch? Und wart ihr alle brav?

Heute habe ich mal wieder etwas Kreatives für euch - wie versprochen. Zuerst habe ich mich gestern an der schönen Anleitung aus unserem Stempeladvent von Nici versucht.
Wir waren auf dem Geburtstag eingeladen und die Süßigkeiten sollten nicht "nur so" auf der Verpackung landen. Das kam dann dabei heraus:



Benutzt habe ich hierzu Cardstock in savanne, weiterhin vanille pur und das Stempelset Serene Snowflakes.
Und diese süßen Kerle hat meine Tochter für ihre Freundinnen heute in die Schule mitgenommen:
Passend zu unserer großen Stanze - ganz schnell und einfach gemacht. Von innen sah das ganze dann so aus
Die Mädels fanden "voll goldig".

So, ich verkrümel mich jetzt noch ein bisschen auf meine Couch.
Noch einen schönen restlichen Nikolausabend :o)

Sonntag, 5. Dezember 2010

Zum 2. Advent

Liebe Grüße zum 2. Advent - und eine kleine Geschichte für Euch....
Ich wünsche einen schönen Sonntag.



Worüber das Christkind lächeln musste

(Eine „andere“ Weihnachtsgeschichte von Karl Heinrich Waggerl)

Als Josef mit Maria von Nazareth her unterwegs war, um in Bethlehem anzugeben, dass er von David abstamme - was die Obrigkeit so gut wie unsereins hätte wissen können, weil es ja längst geschrieben stand - um jene Zeit also kam der Engel Gabriel heimlich noch einmal vom Himmel herab, um im Stalle nach dem Rechten zu sehen.

Es war ja sogar für einen Erzengel in seiner Erleuchtung schwer zu begreifen, warum es nun der allererbärmlichste Stall sein musste, in dem der Herr zu Welt kommen sollte, und seine Wiege nichts weiter als eine Futterkrippe. Aber Gabriel wollte wenigstens noch den Winden gebieten, dass sie nicht gar zu grob durch die Ritzen pfiffen, und die Wolken am Himmel sollten nicht gleich wieder in Rührung zerfließen und das Kind mit ihren Tränen überschütten, und was das Licht in der Laterne betraf, so musste man ihm noch einmal einschärfen, nur bescheiden zu leuchten und nicht etwa zu blenden und zu glänzen wie der Weihnachtsstern.
Der Erzengel stöberte auch alles kleine Getier aus dem Stall, die Ameisen und Spinnen und die Mäuse, es war nicht auszudenken, was geschehen konnte, wenn sie die Mutter Maria vielleicht vorzeitig über eine Maus entsetzte! Nur Esel und Ochs durften bleiben, der Esel, weil man ihn später ohnehin für die Flucht nach Ägypten zu Hand haben musste, und der Ochs, weil er so riesengroß und so faul war, dass ihn alle Heerscharen des Himmels nicht hätten von der Stelle bringen können.
Zuletzt verteilte Gabriel noch eine Schar Engelchen im Stall herum auf den Dachsparren, es waren solche von der kleinen Art, die fast nur aus Kopf und Flügeln bestehen. Sie sollten auch bloß still sitzen und Acht haben und sogleich Bescheid geben, wenn dem Kind in seiner nackten Armut etwas Böses drohte. Noch ein Blick in die Runde, dann erhob der Mächtige seine Schwingen und rauschte davon.
Gut so. Aber nicht ganz gut, denn es saß noch ein Floh auf dem Boden der Krippe in der Streu und schlief. Dieses winzige Scheusal war dem Engel Gabriel entgangen, versteht sich, wann hatte auch ein Erzengel je mit Flöhen zu tun!
Als nun das Wunder geschehen war, und das Kind lag leibhaftig auf dem Stroh, so voller Liebreiz und so rührend arm, da hielten es die Engel unterm Dach nicht mehr aus vor Entzücken, sie umschwirrten die Krippe wie ein Flug Tauben. Etliche fächelten dem Knaben balsamische Düfte zu und die anderen zupften und zogen das Stroh zurecht, damit ihn ja kein Hälmchen drücken oder zwicken möchte.
Bei diesem Geraschel erwachte aber der Floh in der Streu. Es wurde ihm gleich himmelangst, weil er dachte, es sei jemand hinter ihm her, wie gewöhnlich. Er fuhr in der Krippe herum und versuchte alle seine Künste und schließlich, in der äußersten Not, schlüpfte er dem göttlichen Kinde ins Ohr.
"Vergib mir!" flüsterte der atemlose Floh, "aber ich kann nicht anders, sie bringen mich um, wenn sie mich erwischen. Ich verschwinde gleich wieder, göttliche Gnaden, lass mich nur sehen, wie!"
Er äugte also umher und hatte auch gleich seinen Plan. "Höre zu", sagte er, "wenn ich alle Kraft zusammennehme, und wenn du still hältst, dann könnte ich vielleicht die Glatze des Heiligen Josef erreichen, und von dort weg kriege ich das Fensterkreuz und die Tür... "
"Spring nur!" sagte das Jesukind unhörbar, "ich halte still!"
Und da sprang der Floh. Aber es ließ sich nicht vermeiden, dass er das Kind ein wenig kitzelte, als er sich zurechtrückte und die Beine unter den Bauch zog.
In diesem Augenblick rüttelte die Mutter Gottes ihren Gemahl aus dem Schlaf. "Ach, sieh doch!" sagte Maria selig, "es lächelt schon!"

Samstag, 4. Dezember 2010

Stempeladvent - das 4. Türchen

Wenn ihr heute das 4. Türchen unseres Adventskalenders öffnet, dann seht ihr, dass ich in letzter Zeit nicht ganz untätig war :o)

Sobald ich auch die Weihnachtskarten für meinen Bruder fertig habe, werdet ihr hier sicherlich auch wieder mehr von mir sehen. Der Tag geht so schnell vorüber....und manchmal bleibt für die schönen Dinge im Leben kaum Zeit.

Deshalb - lasst euch nicht hetzen und habt heute einen schönen Samstag.

Freitag, 3. Dezember 2010

Freitags-Füller

6a00d8341c709753ef01156f545708970c

1.  Bei dieser Kälte  mach ich es mir drinnen gern gemütlich .
2.  Nächstes Jahr wird ein gutes Jahr - und ich glaube fest daran.
3.  Schnee  mag ich lieber zu Weihnachten .
4.  Vieles ist doch nicht ganz so schlimm - auch wenn es zuerst manchmal anders aussieht .
5.  Am besten die Ruhe bewahren und sich nicht von der ganzen Hektik anstecken lassen .
6.  Selbstgemachte Cantucchinis nasche ich nur in der Vorweihnachtzeit .
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Karten basteln, morgen habe ich Adventskaffee der Schule und Weihnachtsfeier  geplant und Sonntag möchte ich bzw. sind wir zum 30. Geburtstag eingeladen !

Vielen Dank an Barbara

Und nicht vergessen - heute öffnet sich das 3. Türchen unseres Adventskalenders. Schnell nachsehen, was sich heute dahinter verbirgt...

Mittwoch, 1. Dezember 2010

Stempeladvent

Hallo ihr Lieben,

endlich ist es soweit, denn ab heute öffnet sich bis Heilig Abend für euch jeden Tag ein Türchen beim Stempeladvent.

Also, einfach das seitliche Symbol anklicken und jeden Tag überraschen lassen.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Stöbern.